Infrarotheizung kaufen – der umfassende Ratgeber zum Kauf

Infrarotheizungen sind elektrische Heizungen, die wie der Name schon sagt – dem Beheizen der Räume dient. Doch die Infrarotheizung greift dabei auf eine besondere Technik zurück, welche nicht die Luft erwärmt, sondern die Materie, welche die Heizung umgibt. Also Wände, Möbel oder zum Beispiel Menschen. Die Montage der Heizung ist innerhalb weniger Sekunden erledigt und die Wärme, die man wahrnimmt, wird von vielen als sehr angenehm empfunden. Zudem sind die Anschaffungskosten verhältnismäßig sogar recht gering. Aber das sind nur einige von vielen Gründen, warum diese Art von Heizung so beliebt ist und warum immer mehr Leute zu diesem Heizmechanismus umsteigen. In diesem umfassenden Ratgeber rund um diese Heizart gehen wir auf den Infrarotheizung Test der Kunden und Experten ein und begleiten Sie bei der Kaufentscheidung für das Modell, welches optimal für Ihre Zwecke geeignet ist!

Infrarotheizung Test der Kunden: beliebte Produkte im Fokus

Bei einer Infrarotheizung unterscheidet man grundsätzlich in 2 verschiedene Arten. Einmal die Standheizung mit einem geringen Montageaufwand und einer hohen Flexibilität. Und zum anderen die elektrische Wandheizung, die meist wesentlich günstiger erhältlich ist und vor allem für Familienhaushalte empfehlenswert ist. Denn die Oberfläche solch einer Heizung kann sehr heiß werden. Wenn sich im Haushalt Kinder befinden, wäre eine Standheizung deshalb nicht umbedingt die beste Lösung. Hier bietet sich eher eine Wandheizung an, die nicht in Reichweite von Kindern angebracht wird. Eine Standheizung ist vor allem dann sinnvoll, wenn man den Heizkörper in verschiedenen Räumen flexibel einsetzen möchte. Hierfür muss man aber auch etwas mehr auf den Tisch legen. Worauf du außerdem beim Kauf einer Infrarotheizung achten solltest, erfährst du in diesem umfassenden Ratgeber. Aber zuerst einmal die empfehlenswerte Modelle aus dem Infrarotheizung Test der Kunden.

Top Produkte 2016

* am 12.12.2017 um 16:54 Uhr aktualisiert

* am 15.12.2017 um 13:54 Uhr aktualisiert

* am 15.12.2017 um 12:45 Uhr aktualisiert

 Glaswärmt Infrarot-Heizung

Infrarotheizung GlaswärmtEin sehr empfehlenswertes Modell aus dem Infrarotheizung Test der Kunden ist das Modell von dem Hersteller Glaswärmt. Die Heizung macht auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen Eindruck. Die quadratische, weiße Form passt zu so ziemlich jeder Wohnungseinrichtung und gibt einen modernen Look ab. Laut den Erfahrungen der Kunden reicht der Heizkörper vollkommen aus, um einen Raum mit über 12 Quadratmeter gut zu beheizen. Die elektrische Heizung bietet mit 450 Watt eine angenehme Wärme, bei welcher Wohlfühlatmosphäre aufkommt. Die Montage ist laut Kunden im direkten Infrarotheizung Test ebenfalls sehr einfach. Binnen weniger Minuten ist das Modell an der Wand angebracht und selbst der Laie mit zwei linken Händen sollte hier keine großen Probleme haben. Des weiteren ist positiv, dass ein Überhitzschutz vorhanden ist. Dennoch sollte man die Platte nicht in der Höhe von Kindern aufhängen, da diese schon recht heiß werden. Negative Kritikpunkte der Kunden waren im Test, dass es etwas Zeit benötigt, bis der Heiz-Effekt sich in einem größeren Raum bemerkbar macht. Einigen Kunden war auch die Heizleistung insgesamt zu schwach. Es kommt aber natürlich auch immer auf den Einsatzzweck an. Für sehr großflächige Räume wird solch eine kleine Infrarotheizung sicherlich nicht ausreichen. Hier sollte man mit realistischen Erwartungen an das Produkt heran gehen. Hier sind noch mal die wichtigsten Eckdaten für Sie aufgelistet:

Technische DetailsWert
FarbeWeiß
SchutzklasseIP44
Leistung450 Watt
Gewicht7,2 Kg
Abmessungen600x600x25

 Elektroheizung von Königshaus

Infrarotheizung 600 Watt KönigshausEin weiteres sehr empfehlenswertes Modell ist der Bestseller auf Amazon – die Infrarotheizung von dem Anbieter Könighaus. Auch dieses Modell konnte ähnlich wie der Heizkörper von Glaswärme sehr positiv im Infrarotheizung Testbericht der Kunden abschneiden. Die Infrarotheizung kommt mit einer Wandbefestigung und ist für Zimmer von bis zu 18 Quadratmetern geeignet. Die Konstruktion der Heizung vermeidet laut Hersteller Staubwirbelung und ist daher besonders gut geeignet für Asthmatiker und Rheumapatienten. Als Extra gibt es noch oben drauf eine 5-jährige Herstellergarantie. Von dem Prinzip bzw. dem Look handelt es sich hier um ein ähnliches Modell in dem gleichen Preissegment wie bei Glaswärme. Aber mal sehen wie die Infrarotheizung Erfahrungen der Kunden aussehen. Diese fallen ersteinmal größtenteils sehr positiv aus. Das Modell wirkt sehr elegant und hochwertig. Bei einem Abstand von ca. 2 Metern ist die Strahlungswärme noch direkt auf der Haut spürbar. Insgesamt schafft die elektrische Heizung es, großflächige Räume sehr ordentlich zu beheizen. Und das auch noch bei einem sehr schicken Design für die Inneneinrichtung. Vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis kommt bei den Kunden sehr gut an. Allerdings ist der Flachstecker im Infrarotheizung Test sehr kurz aufgefallen. Aber alles in allem ist das Wärmebild sehr angenehm den Kunden zu urteilen. Hier wieder die Details auf einen Blick:

Technische DetailsWert
FarbeWeiß
SchutzklasseIP 44
Leistung600 Watt
Garantie5 Jahre
Gewicht4 Kg
Abmessungen1000x600x10

 Magma Infrarot-Standheizung

Infrarotheizung TestHier aber mal eine etwas andere, aber sehr elegante Alternative. Die Infrarot-Standheizung von Magma. Hier wird der elektrische Heizkörper nicht an die Wand gehängt, sodass der Montageaufwand auf das Geringste reduziert wird. Dank der sicheren Standfüße kann die Heizung fest auf dem Boden positioniert werden. Der hochwertige Naturstein soll eine aktive Infrarotstrahlen ermöglichen. Die Bauweise ist sehr kompakt, sodass das Gewicht relativ gering gehalten wird. Mit einer Leistung von 400 Watt sollen kleine bis mittelgroße Räume angenehm beheizt werden. Für große Räume über 18 Quadratmeter ist das Modell allerdings nicht ideal geeignet. Laut den Infrarot Erfahrungen der Kunden schafft der Infrarot Heizkörper in Räumen von z.B. 10 Quadratmetern eine sehr angenehme Temperatur. Sollten Sie Kinder haben, ist allerdings Vorsicht geboten. Denn die Platte kann sehr heiß werden. In einem Haushalt mit Kindern wäre vielleicht eine Wandheizung die bessere Alternative, um hier auf Nummer sicher zu gehen. Ansonsten ist das Produkt im Verhältnis relativ hochpreisig. Dafür ist die Qualität aber auch hochwertig! Zudem hat die Standheizung auch den Vorteil, dass diese flexibel ist und an verschiedenen Orten eingesetzt werden kann. Auch der nicht vorhandene Montageaufwand spricht für die Standheizung von Magma. Hier die wichtigsten Daten im Überblick:

Technische DetailsWert
FarbeSchwarz
SchutzklasseIP 65
Leistung400 Watt
Garantie10 Jahre
Gewicht5 Kg
Abmessungen600/300/170

Ratgeber und Kaufberatung rund um dem Infrarotheizung Test der Kunden

Neben dem Infrarotheizung Test der Kunden möchten wir in diesem Ratgeber noch etwas genauer auf die Testkriterien eingehen bzw. auf die Merkmale, worauf man beim Kauf achten sollte. Denn es gibt nicht DIE beste Infrarotheizung. Es kommt viel mehr auf die Gegebenheiten und den Verwendungszweck an. Doch genau auf diese Kriterien, möchten wir nun im Folgenden eingehen.

Wand- oder Standheizung

Als aller erstes sollten Sie für sich entscheiden, ob Sie lieber eine Stand- oder eine Wandheizung haben möchten. Die Wandheizungen sind in der Regel etwas günstiger in der Anschaffung. Zudem ist diese Alternative vor allem eher Familien zu empfehlen, bei denen noch kleinere Kinder im Haus sind. Denn die Fläche der Infrarotheizung wird sehr heiß, sodass sich kleine Kinder bei einer Standheizung beispielsweise verbrennen könnten. Die Wandheizung kann in einer Höhe aufgehängt werden, die für Kinder unerreichbar ist. Der große Vorteil der Standheizung ist natürlich, dass diese sehr flexibel ist. Man kann diese ganz nach Belieben immer wieder umstellen. Je nach Einsatzzweck kann das natürlich sehr hilfreich sein.

Die zu beheizende Fläche

Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Kaufentscheidung ist ein Merkmal, welches auch häufig ein Kritikpunkt im Infrarotheizung Test der Kunden ist. Und zwar die Raumgröße bzw. Fläche in Quadratmetern, die von der Heizung beheizt werden muss. Wenn Sie beispielsweise einen kleinen Büroraum von in etwa 10 bis 14 Qudratmetern beheizen müssen, dann würde eine Infrarotheizung mit einer Leistung von ca. 400-450 Watt sicherlich ausreichen. Die Heizfläche der Heizung spielt natürlich auch eine Rolle. Umso größer die Fläche, desto besser kann der Raum beheizt werden. Bei großen Räumen von beispielsweise ca. 20 Quadratmetern, benötigt man schon eine großflächige, leistungsstarke Infrarotheizung mit einer Leistung von über 450 Watt und ein großzügigen Heizfläche. Eventuell werden je nach Umständen sogar 2 von diesen benötigt, um solch großflächige Räume ausreichend im Winter beheizen zu können.

IP Schutzklasse der Infrarotheizung

Ein weiteres Test- bzw. Beurteilungskriterium ist die IP Schutzklasse. Die IP Schutzklasse beschreibt den Schutz des Objektes vor äußeren bzw. Fremdeinwirkungen. Viele der Infrarotheizkörper haben die Schutzklasse IP 44. Das heißt, dass die Heizung gegen Spritzwasser sowie gegen feste Objekte von mehr als 1,0 mm Durchmesser geschützt ist. Man kann nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass eine hohe Schutzklasse umbedingt besser ist. Aber schauen Sie sich vor dem Kauf die jeweilige Schutzklasse des Produktes an und schauen Sie beispielsweise in dieser Tabelle nach, wofür der Wert steht und ob diese Schutzklasse für Ihren Einsatzzweck ausreichend ist.

Prüfsiegel

Kann – muss aber nicht. Prüfsiegel können ein zusätzliches Extra sein, was die Qualität des Heizkörpers unterstreicht. Die Heizung aus dem Infrarotheizung Test der Kunden von dem Hersteller Könighaus kann sich zum Beispiel mit dem TÜV Süd GS Prüfsiegel auszeichnen. Solch ein Siegel kommt in der Regel nicht von Ohne, weshalb dieses auch in der Kaufentscheidung berücksichtigt werden kann.

Oberflächentemperatur des Infrarotheizkörpers

Die Oberflächentemperatur der Infrarotheizung richtet sich ebenfalls wieder nach dem jeweiligen Verwendungszweck. Umso höher diese ist, desto besser kann das Gerät auch einen Raum beheizen. Bei kleinen Räumen ist der Wert der Oberflächentemperatur aber eigentlich nicht so wichtig. Wenn Sie einen großen Raum beheizen möchte, macht es aber natürlich auch Sinn vor allem sich für ein Gerät zu entscheiden, welches über eine sehr hohe Oberflächentemperatur verfügt.

Weitere wichtige Details in einem Infrarotheizung Test

Neben diesen Testkriterien gibt es natürlich viele weitere Merkmale. Dinge wie eine unbeschwerte Montage, eine einfache Handhabung, die Optik und das Design sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis sind ebenfalls wichtige Punkte, die mit in die Kaufentscheidung einfließen. Weitere Hintergründe und wie solch eine Infrarotheizung genau funktioniert, kannst du in diesem Youtube-Video sehen:

Vorteile einer Infrarotheizung

Heizarten gibt es viele. Doch was macht diese Art von Heizung so attraktiv gegenüber zu Öl oder Gas? Nun, in der Tat hat diese Heiztechnik viele Vorzüge, die den Kauf für den ein oder anderen sehr attraktiv machen. Aber eine Medaille hat ja bekanntlich immer zwei Seiten. Diese Heiztechnik hat also auch den ein oder anderen Nachteil, worauf wir nun eingehen werden. Aber zuerst einmal die Vorteile:

Verhinderung von Staubaufwirbelungen

Öl- und Gasheizungen haben beispielsweise den Effekt, dass die Wärme von unten nach oben steigt. Bei diesem Vorgang wird allerdings eine Luftbewegung erzeugt, bei welcher Staub aufgewirbelt wird. Bei Infrarotheizungen ist dies allerdings nicht der Fall, da lediglich Materie erhitzt wird und nicht die Luft.

Kaum Platzbedarf

Ein weiterer Vorteil von diesen Heizungen ist, dass diese sehr wenig Platz beanspruchen. Wenn man diese beispielsweise an der Wand aufhängt, dann wird nahezu gar kein Platz verschwendet. Aber auch die Standheizungen beanspruchen weniger Platz, als herkömmliche Gas- oder Ölheizungen. Vor allem die Infrarot-Spiegelheizungen sind sehr cool, da diese wirklich gar keinen Platz verschwenden.

Vorteile für Allergiker und Asthmatiker

Da wie weiter oben bereits beschrieben die Infrarotheizung keinen Staub aufwirbelt, ist die dieser Heizkörper ideal geeignet für den Haushalt, in welchem sich Allergiker oder Asthmatiker aufhalten. Durch die nicht vorhandene Staubaufwirbelung kommt es zu weniger Atembeschwerden, was natürlich für die betroffenen sehr angenehm ist.

Vermeidung von Schimmelbildung

Durch den speziellen Heizmechanismus bzw. die Erwärmung der Außenwände, wird der Vorgang der Schimmelbildung vermieden. Das hat vor allem gesundheitliche Vorteile. Ein weiterer Vorteil betrifft vor allem feuchte Räume, bei welchen die Gefahr der Schimmelbildung ohnehin gegeben ist. Denn dadurch, dass bei diesem Heizmechanismus keine Luftbewegung gegeben ist, wird auch verhindert, dass die Schimmelsporen sich über die Luft verteilen. Schimmelbildung ist ein häufiger Auslöser für Krankheiten und wird immer wieder unterschätzt, da dieser sich nicht sofort bemerkbar macht.

Abschließend zum Infrarotheizung Test der Kunden und Ratgeber

Alles in allem haben wir so ziemlich die wichtigsten Aspekte rund um Infrarotheizungen angesprochen. Wir empfehlen vor allem die Produkte, die über bekannte Prüf- und Sicherheitssiegel verfügen. Die Produkte, die wir in diesem Ratgeber vorgestellt haben, machen rein von den technischen Daten und vom Preis-Leistungs-Verhältnis einen soliden Eindruck. Auch die Testberichte der Kunden sehen größtenteils sehr vielversprechend aus. Bei Zweifeln sollten Sie allerdings am Besten immer noch einen Fachmann aufsuchen oder sich gegebenenfalls in Foren zur Thematik austauschen. Wir hoffen wir konnten mit unserer Zusammenfassung zu den Infrarotheizung Tests der Kunden weiterhelfen!